Mehr Trainingsmomente am Arbeitsplatz und im Leben!

Unsere Konzepte für betriebliches Gesundheitsmanagement, also für mehr Bewegung am Arbeitsplatz
richten sich an Unternehmen, die ihre Attraktivität für Arbeitnehmer erhöhen
und durch ganzheitliche Konzepte die Leistungsfähigkeit steigern möchten.

Wir bieten Ihnen sowohl die Konzeption als auch die Weiterentwicklung genau passender Programme für Ihr Unternehmen.
Gerne begleiten wir bestehende Konzepte oder deren Anpassung, wie zum Beispiel individuelle Raumgestaltung oder
Fitness- und Coachingprogramme für Ihre Organisation und Ihre Mitarbeiter.

Das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Bestandteil in vielen Unternehmen entwickelt. Es beinhaltet die Analyse, Zielsetzung, Strategieplanung sowie die Ergebnisevaluation. Hier ist es von Bedeutung, die betrieblichen Rahmenbedingungen, wie Abläufe, Strukturen, Prozesse und Wünsche der Führungskräfte und Mitarbeiter zu berücksichtigt.

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

betriebliches Gesundheitsmanagement - Analyse

Analyse

  • Was wollen Sie erreichen?
  • Was benötigt Ihr Mitarbeiter und was
    können Sie dazu beitragen?
  • Welche Bereiche  möchten Sie outsourcen?
  • Wie kommen wir dort gemeinsam an?
Planung

Planung

  • Konzeptentwicklung
  • Vorschläge für die Programme und Motivation der Mitarbeiter
  • Anpassung an Ihre Unternehmenskultur und Philosophie
  • Personelle und Raumgestaltungsvorschläge
betriebliches Gesundheitsmanagement - Umsetzung

Umsetzung

  • Anamnese
  • Organisation
  • Umsetzung
  • Betreuung
  • Gesundheitsfördernde Programme
  • Coaching für Führungskräfte
  • Gesundheitstage

Warum Sie die Fitness Ihrer Mitarbeiter nicht dem Zufall überlassen sollten

Wir beraten Sie nicht nur „gesamtkonzeptionell“, sondern sind für Sie da,
wenn es um die detaillierte Umsetzung konzipierter Programme im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements geht.

Fitness
„Bewegung“ kann viele Bedeutungen haben. Für Ihre Mitarbeiter gestalten wir je nach Fitnessgrad einzelne Gruppenprogramme, um die jeweils passende und optimal fördernde Bewegung zu gewährleisten. So können Einsteiger sowie Fortgeschrittene mit dem Trainingsmoment-Training passend gefördert und für zukünftige Weiterentwicklungen motiviert werden.

  • Bewegte Pause als Einsteigermotivation
  • Ergonomie-Konzepte und Rückenschule für eine ge