Aktive Pause am Rasthof

Es stehen Feiertage vor der Tür und man verbringt doch viel Zeit im Sitzen im Auto.

Da empfiehlt es sich bei einer kurzen Kaffeepause mit ein paar aktiven Bewegungsübungen den Kreislauf wieder zu aktivieren. Ohne Geräte, nur ein Bordstein wird benötigt und den gibt es an jedem Rasthof.

1. Zehenstand:

Beide Füße am Rand des Bordsteins positionieren. Die Fersen hängen frei und das Gewicht lastet auf dem Vorfuß, vermehrt auf dem Großzeh-Grundgelenk. Bauchspannung aktivieren. Drücken Sie sich in den Zehenstand nach oben und senken langsam die Fersen so weit es geht wieder nach unten. Versuchen Sie während der Übung das Gleichgewicht zu halten. Wiederholen Sie diese Übung 15mal.

2. Wechselsprünge:

Ein Fuß ist auf dem Bordstein, ein Fuß auf der Straße. Wechseln Sie nun die Beine. Entweder gestiegen oder gesprungen. Wechseln Sie 20mal die Beinposition.

3. Einbeinstand:

Linkes Bein ist seitlich auf dem Bordstein, rechtes Bein wird in der Luft gehalten. Gehen Sie nun langsam mit dem linken Bein in eine kleine Kniebeuge und strecken das Bein im Anschluss wieder. Dabei soll das Gesäß nach hinten unten geführt und der Rücken gerade gehalten werden. Bauchspannung aktivieren. Gern dürfen die Arme als Ausgleich nach vorn geführt werden.

Achtung: Das gebeugte Knie bleibt über dem Fuß.

Wiederholen Sie diese Übung 8mal. Dann wechseln Sie die Seite.

Holen Sie sich im Anschluss einen Kaffee und weiter geht es in Richtung Ziel oder Heimat.

Jeder Moment ist ein Trainingsmoment.

Ihr Trainingsmoment Team