Weihnachtsfeier, Geschenkestress, Dekorationschaos: Die Weihnachtszeit ist für die meisten von uns alles andere als besinnlich. So wird durch Stress, Spannung oder Einsamkeit aus dem Fest der Freude viel zu oft ein Fest der Zweifel. Wie also kann eine entspannte und besinnliche Adventszeit gelingen?

Wenn aus “Stille Nacht” streitende Nachbarn und aus “Freue dich” ein “Verzweifle nicht” wird, dann kann die Weihnachtszeit nicht weit sein. Tatsächlich bist du hier nicht allein: Viele Europäer empfinden das Weihnachtsfest als belastend. Eine Studie der Uni Göttingen aus dem Jahr 2015 konnte sogar empirisch belegen, dass die Umfrageteilnehmenden, die in der Weihnachtszeit befragt wurden, deutlich schlechter gestimmt und weniger zufrieden mit ihrem Leben waren als die Menschen, die zu anderen Zeiten im Jahr befragt worden waren. Das liegt vor allem an vier Punkten: Termin-Dschungel, Familienstress,
Konsumdruck und den eigenen Ansprüchen an eine “besinnliche Jahreszeit”.
Wie also kannst du dir den Druck aus der Adventszeit nehmen?

Die eigenen Ansprüche und Ideale senken: Weihnachtsstress entsteht auch im Kopf: Willst du wirkl