Augen- Entspannungsübungen am Arbeitsplatz, gönnen Sie sich eine kurze Pause vom Bildschirm!

Immer mehr Menschen verbringen einen großen Teil des Tages vor dem Bildschirm. Die Computerarbeit verlangt unseren Augen ein hohes Maß an Belastung. Der Nacken verspannt, die Augen werden trocken und tun weh. Wer kennt das nicht, nach einem langen Arbeitstag vor dem Bildschirm?
Wussten Sie, dass die Augen eng mit der Nackenmuskulatur zusammenhängt? Das können Sie ganz leicht selber testen. Setzten Sie sich aufrecht hin, legen Sie Zeige-, Ring- und Mittelfinger an den Hinterkopf (Übergang Schädel – Halswirbelsäule) und bewegen Sie die Augen soweit es geht nach rechts und links. Der Kopf ist dabei ganz ruhig. Unter Ihren Fingern merken Sie eine kleine wechselnde Muskelspannung. Das bedeutet, wenn Sie einen ganzen Tag vor dem Computer sitzen und ihre Augen sich nur minimal bewegen, spiegelt es sich in der Halsmuskulatur wider. Auch die volle Beweglichkeit ihrer Halswirbelsäule schöpfen sie an solchen Tagen nur sehr selten aus. Die Muskulatur verspannt sich, die Beweglichkeit reduziert sich, Schmerzen entstehen und der Blick wird manchmal sogar unscharf. Somit ist es von großer Bedeutung die Augenmuskulatur in regelmäßigen Abständen, mindestens 1-mal in der Stunde durch Augenbewegungen zu entspannen. Eine Augenübung, das Palmieren, haben sie bereits im letzten Blogeintrag kennengelernt:
Reibe Deine Handflächen mit schnellen Bewegungen aneinander, bis sie warm sind. Lege Sie dann über die geschlossenen Augen. Dadurch wird es für die Augen angenehm dunkel.
Mit dem Einatmen nimmst Du dann die Energie/Wärme aus den Handtellern auf – mit dem Ausatmen lässt Du Spannungen ausströmen.
Nimm Dir dafür ca. 2 – 5 Minuten Zeit.

Weitere Augen-Entspannungsübungen für Zwischendurch

Gönnen sie sich eine kurze Auszeit vom Computer sowie Schreibtisch und entspannen Sie Augen und Nacken – tun sie etwas für ihre Gesundheit. Widerholen sie jede Augenübung 5-mal und setzten sie ihre Brille dabei ab.

5 Übungen zur Entspannung Ihrer Augen:

  1. Übung: Klopfen sie leicht mit Zeige-, Mittel- und Ringfinger von innen nach außen ihre Augenbrauen ab. Im Anschluss das gleiche auf dem Wangenknochen – leichte Klopfung von innen nach außen.
  2. Übung: Streichen sie von innen nach außen über und unter den Augenbrauen entlang.
  3. Übung: Schnelles Blinzeln! Die Tränenflüssigkeit befeuchtet ihre Augen.
  4. Übung: Lehnen sie sich an und lassen ihren Blick für kurze Zeit schweifen. Schauen sie aus dem Fenster, Fernblick entspannt die Augenmuskulatur. Suchen sie sich 5 Objekte in unterschiedlicher Entfernung, ruhen sie für 5 Sekunden auf einem Objekt und wechseln dann. Von fern bis nah.
    Oder:
    Formen sie ihre Hände zu einem Fernglas und sehen sie damit in die Ferne.
  5. Übung: Bewegen Sie nur die Augen endgradig nach rechts und drehen den Kopf im Anschluss nach. Wieder zur Mitte, dann nach links: erst die Augen, dann den Kopf.

Mit diesen kleinen Übungen schaffen es Ihre Augen entspannt durch den Tag am Bildschirm. Hängen sie sich ein kleines Bild zur Erinnerung auf oder schreiben sie sich einen Denkzettel. Wenn es ihnen unangenehm im Büro ist, dann suchen sie sich ein-zwei